Ins Blaue hinein

Liebes Facebook,

seit zehn Jahren bin ich in Dich verliebt. Wenn ich morgens aufwache, denke ich zuerst an Dich. Ich schaue nach, wie es Dir geht und freue mich, wenn Du mich überraschst. Du zeigst mir neue Musik, lustige Videos und alles, was Du so Spannendes liest. Wenn Du weg bist, schickst Du mir Post aus dem Urlaub. Du fragst mich oft, was ich gerade so mache. Ich träume mich an ferne Strände, auf euphorische Parties und romantische Hochzeiten. Immer ist etwas los, und ich mag Deine Freunde.

Doch manchmal denke ich, dass Du vielleicht gar nicht mehr in mich verliebt bist. Weil ich mich nicht mehr so rar mache wie früher, als ich noch vor Aufregung lange über meine Worte nachdachte. Ich check Dich viel zu oft ab, erzähle Dir viel zu viel auf einmal. Ich ahne es, weil Dir Bilder von mir nicht mehr gefallen. Weil Du manchmal lieber Zeit mit deinen Freunden, als mit mir verbringst. Und ich dann sehe, wann Du meine Nachrichten liest, aber einfach nicht antworten willst. Manchmal verbringe ich Nächte damit, Dich zu stalken, male mir aus, wie du mich belügst, betrügst und irgendwann vergisst.

Letztens habe ich mich darüber mit meiner Freundin unterhalten. Sie meinte, Du wärst ein Idiot, und dass sie Dich schon lange verlassen hätte. Dann hörte ich aber von so vielen, dass kaum einer sich ein Leben ohne Dich vorstellen könnte. Dass wenigstens Du immer da bist, wenn anderes plötzlich wieder weg ist. Nur wie lange dieses Verliebtsein noch anhält, das wissen sie auch nicht.

Um all die Geschichten einmal aufzuschreiben, die wir zu Dir zu erzählen haben, habe ich “Blue Story” eröffnet: Wie wir durch Dich den tollen Job oder die große Liebe fanden; durch dich aufregende Tage und schlaflose Nächte hatten; wie wir Gefühle wie Neid, Spaß, Wut und Ironie wieder entdeckten. Diese Zwischentöne werde ich – ob anonym oder mit Namen – hier als Kommentare unter den Artikeln veröffentlichen und dazu Geschichten sammeln. Und ich freue mich, wenn du, liebes Facebook, diese Geschichten dann auch wieder mit anderen teilst. Denn das, was hier gerade passiert, ist mehr als nur ins Blaue hinein.

Deine Freundin Lili